Ziel dieser Übung war es, uns die Grundlagen der Saug- und Löschleitung wieder aufzufrischen. Diese werden im wöchentlichen Training der Bewerbsgruppe zwar ständig beübt, jedoch nur unter Wettkampfbedingungen. Ebenfalls standen theoretische Inhalte am Programm:  Daten zu den Schläuchen, den Strahlrohren , der Entwicklungsbefehl und Abstände für Brandbekämpfung oder zu Gefahrenpotentiale (bsp. Stromleitung) wurden wieder kurz in Erinnerung gerufen. Für den praktischen Teil haben wir uns die Brücke nach Edtsdorf ausgesucht.

Ein interessanter Versuch war die Wasserversorgung über die Schmutzwasserpumpe anstatt über eine herkömliche Saugleitung sicherzustellen. Dabei hat sich im Versuch gezeigt, dass bei einer Förderhöhe (Geodätische Saughöhe) von ca. 3m zur Tragkraftspritze TS 12 (1200l/min bei 10 Bar Ausgangsdruck) eine Literleistung von ca. 800 l/min (B-Rohr ohne Mundstück  bei 7 bar Ausgangsdruck) hat.

Abschließend konnte die FOX 2 ihre volle Leistungsfähigkeit anhand einer 4-Sauger Leitung beübt werden. Ein großes Dankeschön an Gruppenkdt. Martin Kaindlstorfer für die Übungsausarbeitung.

Nachstehend ein paar Impressionen:

IMG_3346 IMG_3364 IMG_3362 IMG_3357 IMG_3356 IMG_3352 IMG_3351 IMG_3350